Psychosomatik

Die Sichtweise

Die Psychosomatik überwindet die Einteilung in körperliche und seelische Krankheiten indem die gegenseitige Beeinflussung dieser beiden im Zentrum der Aufmerksamkeit steht.
Als psychosomatisch orientierter Arzt ist es mir ein Anliegen, gemeinsam mit meinen PatientInnen diese Zusammenhänge im Gespräch zu erarbeiten und mittels verschiedener Lösungsstrategien wie Psychotherapie, Homöopathie, Schulmedizin, Entspannungsmethoden etc. zur Gesundung beizutragen.


Die Beziehung zwischen mir als Arzt und meinen PatientInnen ist eine wichtige Säule in diesem Prozess und verlangt ein vertrauensvolles „Sich Einlassen“ auf beiden Seiten.
Im Mittelpunkt steht der Dialog. Die möglichen Herangehensweisen an die von Ihnen mitgebrachten Anliegen sind individuell und werden gemeinsam ausgewählt.

 

Kostenlos und unverbindlich anfragen

Sie können natürlich auch vorab kostenlos und unverbindlich Anfragen.
Teilen Sie mir Ihre Fragen und Anliegen per Anfrage mit. Ich freue mich darauf, Ihnen helfen zu können!

Jetzt kostenlos anfragen

 

Die Methoden:

  • Psychotherapie (systemische Tradition)
  • Homöopathie
  • Allgemeinmedizin bzw. Netzwerk mit Fachärzten
  • Entspannungsmethoden
  • physikalische Therapie im Netzwerk mit Physiotherapeuten und Osteopathen

Die Wahl der möglichen Methoden richtet sich nach Ihrem Bedarf und Ihren Möglichkeiten. Eine bestehende medizinische Behandlung durch ärztliche Kollegen sehe ich als Bereicherung!

Der Ablauf:

Am Anfang steht ein umfassendes Erstgespräch zum gegenseitigen Kennenlernen und genauer Aufnahme Ihres Anliegens bzw. Untersuchung.
Im Anschluss sind regelmäßige Nachbesprechungen als Begleitung im Heilungsprozess wichtig. Die Häufigkeit richtet sich nach den Entwicklungen der gemeinsamen Arbeit.

Die Krankheiten:

Das Spektrum der Krankheiten, die durch eine psychosomatische Behandlung positiv zu beeinflussen sind, umfasst nahezu alle Bereiche, da Körper und Seele eine Einheit bilden.
Eine psychosomatische Betrachtung ist vor allem dann erforderlich, wenn psychische und/oder soziale Faktoren wesentlich zur Entstehung, Auslösung oder Aufrechterhaltung der Erkrankung beitragen.

Die Kosten:

Meine Arbeit ist privatärztlich. Es werden jedoch die Leistungen in Allgemeinmedizin und Psychotherapie von der Krankenkasse anerkannt, sodass ein Teil meiner Honorare zurückerstattet wird.